04.01.2015 Sonntag  1. Einsatz in 2015-PKW stürzt in Kinzig

Strömungsretter Einsatz-Auto bei Schneematsch überschlagen und in Kinzig gestürzt

Quelle: Osthessennews.de (http://osthessen-news.de/n11498533/auto-in-eiskalte-kinzig-gest%C3%BCrzt-insassen-retten-sich-ans-ufer.html)

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn dürfte die Ursache für einen Unfall sein, der sich am Samstagabend im Bereich der Parkstraße ereignete. Ein mit zwei Personen besetzter Toyota war verbotswidrig um 20.15 Uhr auf der als Radweg ausgewiesenen Strecke zwischen Salmünster in Richtung Neudorf unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve geriet der 33-jährige Fahrer ins Schleudern, kam nach links vom asphaltierten Weg ab und rutschte eine vier Meter tiefe Böschung hinab, wobei sich der Kleinwagen überschlug. Auf den Rädern landete das Fahrzeug in der Hochwasser führenden Kinzig und lief bis in Lenkradhöhe voll. Der aus Wächtersbach stammende Fahrer und seine 20 Jahre alte Beifahrerin aus Bad Soden-Salmünster blieben unverletzt und konnten sich selbständig retten. 

Ende der Quelle.

Nach einer Lagererkundung durch die Feuerwehr zwecks PKW-Bergung aus der Kinzig, wurde von der Einsatzleitung entschieden, die DLRG mit Strömungsretten für das Anschlagen eines Zugmittels zu alarmieren. Die DLRG rückte nach Alarmierung mit dem Peilkan Main-Kinzig 2-57-1 und einem Strömungsrettertrupp aus. Der Strömungsrettertrupp brachte das Zugseil eines Rüstwagens der Feuerwehr an der Abschleppöse des Fahrzeugs an, anschließend konnte das Fahrzeug mit der Zugeinrichtung des RW’s aus der Kinzig gezogen werden. Daraufhin war die DLRG aus dem Einsatz entlassen.

 

Von: Christian Buschmann

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Buschmann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden